expertenhomepage HilfeCenter
Onpage-Optimierung

Onpage-Optimierung

Die OnPage-Optimierung umfasst alle inhaltsseitigen Anpassungen der eigenen Internetseite. Hierzu zählen die Optimierung des Seiteninhalts (auch Content) in Bezug auf Formatierungen, Überschriften etc., aber auch technische Aspekte, wie die Header und Tags, sowie die interne Linkstruktur der Seite. [...] Der eigentlich für Suchmaschinen konzipierte Meta-Tag Keyword wird von Google inzwischen nicht mehr berücksichtigt. Gleiches gilt für den Meta-Tag Description. Dieser wird jedoch (abhängig von der Suchanfrage) möglicherweise als Textauszug in den SERPs angezeigt und sollte deshalb nicht ignoriert werden.

Quelle: Wikipedia


Domain-Auswahl:
Bereits die Auswahl der Domain für die eigene Homepage kann ein erster Schritt bei der Onpage-Optimierung der eigenen Seite sein. Zumindest bei den gängigen TLDs (Top Level Domains) wie .de oder .com wertet Google das Vorkommen von Keywords im Domainnamen positiv. Wenn wir unser Beispiel weiterspinnen, könnte der Domanname experte-berufsunfaehigkeitsversicherung.de durchaus nützlich sein, damit der neue Seite von Carl Clever unter dem Keyword "Experte Berufs­unfähig­keitsversicherung" gefunden und gut gelistet wird. Da der Domainname aber nur ein einzelner kleiner Baustein zur Suchmaschinen-Optimierung ist und das Domain-Ungetüm experte-berufsunfaehigkeitsversicherung.de auf keine Visitenkarte passt, entscheidet sich unser Carl für die Domain clever-bu.de.


Vorsicht Falle:

Ein Keyword im Domainnamen kann sich durchaus positiv auf die Positionierung Ihrer Seite unter diesem Keyword auswirken.

Der Umkehrschluss, eine Seite unter mehreren Domains zu veröffentlichen, die jeweils relevante Keywords enthalten, ist aber ein häufiger Anfängerfehler: Um in Suchmaschinen eine gute Platzierung zu erreichen, benötigen Sie einzigartige Inhalte – "Unique Content". Wenn die selbe Seite aber unter verschiedenen Adressen erreichbar ist, werten Suchmaschinen das als "Dublicate Content", was sich negativ auf das Ranking auswirken kann.

Wenn Sie mehrere Domains mit einer Homepage verknüpfen möchten, definieren Sie eine Hauptdomain und leiten Sie alle weiteren Domains per sog. 301er-Weiterleitung auf diese Domain. Gerne unterstützen wir Sie bei der richtigen Konfiguration!


Seitennamen und Deeplinks:
Die Optimierung einer Homepage beginnt bereits bei der Benennung der Seiten und der Festlegung der zugehörigen URLs (Deeplinks). Wenn eine Unterseite auf ein zuvor definiertes Keyword optimiert werden soll, so bietet sich auch an, dieses bereits im Seitennamen zu verwenden und als ULRs zu setzen.

Tutorial-Video »Seiten-URL definieren« ansehen

In unserem Beispiel würde Herr Clever mindestens zwei Unterseiten in seine Seite einbinden, die er auf die entsprechenden Keywords optimiert:

  • Seitentitel: "Ver­sicherungs­makler in Celle"
    URL: versicherungsmakler-celle.html
  • Seitentitel: "Experte für Berufs­unfähig­keitsversicherung bei Selbstständigen"
    URL: experte-berufsunfaehigkeitsversicherung-selbststaendiger.html

Inhalte:
Elementar für die Suchmaschinen-Optimierung sind die auf Ihrer Homepage publizierten Inhalte. Schreiben Sie Ihre Inhalte selbst oder lassen Sie sich individuelle Inhalte von einem Texter verfassen! Zumindest zu den Themen, auf die Sie Ihre Seite optimieren, benötigen Sie unbedingt einzugartige Inhalte ("Unique Content"). Mit Inhalten, die auch auf anderen Homepages veröffentlicht sind ("Duplicate Content"), können Sie sich gegenüber Suchmaschinen hingegen nicht als glaubwürdiger und relevanter Wettbewerber im Kampf um die guten Plätze behaupten. Verfassen Sie daher für die zuvor definierten Keywords eigene Unterseiten mit einzigartigen Inhalten, die die jeweiligen Keywords enthalten. Denn Sie können nur unter Keywords gefunden werden, die auch auf Ihrer Seite zu lesen sind. Achten Sie darauf, dass Sie die Keywords sowohl in den Überschriften und im Fließtext nennen.

Untersuchungen haben ergeben, dass die Keyword-Dichte 3-5% betragen sollte. Verfasst Carl Clever nun also eine Unertseite zum Thema "Ver­sicherungs­makler in Celle" mit einem Text mit insgesamt 300 Wörtern, dann sollte die Keyword-Kombination "Ver­sicherungs­makler Celle" zwischen 9 und 15 Mal vorkommen. Und zwar am besten einmal in der Überschrift und dann gleichmäßig im Text verteilt: am Anfang, in der Mitte und unten.

Zudem ist es durchaus sinnvoll, Keywords im Text hervorzuheben, z.B. indem man sie fett formatiert; oberstes Ziel sollte aber eine optimale Lesbarkeit des Textes sein. Konkret könnte man direkt nach der Überschrift einen kurzen fetten einführenden Absatz verfassen, der auch das Keyword enthält, im nachfolgenden vertiefenden Text werden die Keywords dann aber nicht mehr gesondert hervorgehoben.

Ein weiteres Mittel zur Optimierung der Inhalte sind interne Links. So kann unser Herr Clever seine Unterseite zum Thema "Ver­sicherungs­makler in Celle" z.B. bereits in einem kurzen Einführungstext zum Thema auf seiner Startseite verlinken. Dabei sollte er bestenfalls auf seiner Startseite direkt die Wörter "Ver­sicherungs­makler in Celle" mit der Unterseite zu diesem Thema verlinken.

Zudem sollten alle Bilder auf Ihrer Homepage mit Bildbeschreibungen versehen werden. So können Sie nicht nicht nur Suchmaschinen zeigen, dass Sie auch passende Bilder zum Thema auf der Seite anbieten, auch ist dies ein wichtiger Baustein zur Barrierefreiheit der Homepage und auch sehbehinderte Seitenbesucher können sich vorlesen lassen, welche Bilder auf der Seite eingebunden sind.

Tutorial-Video »Bildbeschreibung definieren« ansehen

Auch Videos dürfen in einem ganzheitlichen Konzept zur Suchmaschinen-Optimierung nicht unterschätzt werden. So kann es sinnvoll sein, die eigene Dienstleisung oder das eigene Produkt in einem kurzen Film vorzustellen und auf einer Video-Plattform (z.B. Youtube) zu veröffentlichen. Diese Videos lassen sich dann auch ganz einfach in die eigene Homepage einbinden. Wenn nun die Videos auf der Video-Plattform auch mit einer auf die eigenen Keywords abgestimmten Beschreibung und den passenden Tags versehen sind, werten Suchmaschinen diese Filme auch in Ihrer Seite als themenrelevanten Content, was eine gute Positionierung positiv beeinflussen kann. Wie Sie Videos in Ihre Homepage einbinden können, erfahren Sie im Kapitel Videos einfügen; mehr zum Thema Videos als Mittel zur Suchmaschinen-Optimierung erfahren Sie auch noch im nächsten Kapitel Offpage-Optimierung.


Unser Tipp:

Schreiben Sie Ihre Texte für Menschen – nicht für Suchmaschinen!

Sicherlich ist es richtig und wichtig, dass Google & Co. in Ihren Seiteninhalten die Informationen entnehmen, die dazu benötigt werden, Ihre Seite unter den gewünschten Keywords gut zu platzieren. Dementsprechend müssen die jeweiligen Keywords auch entsprechend oft auf Ihrer Seite genannt sein.

Es nützt Ihnen aber nichts, wenn Ihre Seite zwar in Suchmaschinen gut platziert ist, ein Besucher Ihre Inhalte aber unprofessionell oder unverständlich empfindet – er wird Ihre Seite verlassen.

"Prügeln" Sie Ihre Keywords also nicht auf Biegen und Brechen in Ihre Texte, sondern achten Sie darauf, dass Sie gut verständliche und leicht lesbare Inhalte verfassen, die zudem die von Ihnen definierten Keywords enthalten.

 


Title- und Meta-Tags
Suchmaschinen interessieren sich heute nicht mehr für Keyword-Listen, die extra zum Zweck der Suchmaschinen-Optimierung dort platziert wurden. Dennoch halten sich die Gerüchte um um das Keyword-Tag hartnäckig.

Unser Tipp: Ignorieren Sie das Tag Keywords (im Homepage-Baukasten verwenden wir die deutsche Übersetzung "Schlüsselwörter") und verwenden Sie Ihre Zeit für sinnvollere Optimierungs-Maßnahmen.

Sinnvoll und für die Suchmaschinen-Optimierung wichtig sind hingegen die das Title-Tag und das Meta-Tag Description:

Das Title-Tag enthält den Titel einer Webseite und somit eine elementare Information, aus der auch Suchmaschinen erkennen, worum es auf einer Seite geht. Im Alltagsgebrauch ist das Title-Tag für den Seitenbesucher eher schwer zu entdecken. Er wird in der Überschrift-Zeile und ggf. im Tab des Browsers angezeigt:

Tutorial-Video »Title-Tag definieren« ansehen


Das Meta-Tag Description (im Homepage-Baukasten verwenden wir die deutsche Übersetzung "Seitenbeschreibung") hat hingegen keinerlei Einfluss auf das Suchmaschinen-Ranking einer Seite. Es hat aber eine andere sehr nützliche Eigenschaft, die für die Suchmaschinen-Optimierung wichtig ist: Anstelle eines Zitats aus der Homepage wird die Seitenbeschreibung im Suchergebnis angezeigt, wenn sie unter anderem die Wörter enthält, nach denen gesucht und unter denen Ihre Seite gefunden wurde. So können Sie eine knackige werbliche Botschaft im Suchergebnis platzieren, die Lust macht, im Suchergebnis auf Ihre Seite zu klicken.

Die Seitenbeschreibung sollte SMS-Länge haben – alles was länger als 155 Zeichen ist, wird von Google abgeschnitten. Durch ihre Eigenart, dass die Seitenbeschreibung im Suchergebnis nur dann angezeigt wird, wenn sie zur Suchanfrage passt, sollte sie die Keywords enthalten, auf die Sie Ihre Seite optimieren.

Im Suchergebnis sieht das Zusammenspiel aus Title-Tag und Seitenbeschreibung dann folgendermaßen aus:


Die Einstellungen für Title-Tag und Seitenbeschreibung finden Sie in Ihrer Homepage-Administration in der Rubrik "Meine Homepage" -> "Suchmaschinen".


Glauben Sie nicht?

Ihr Schwager / Kollege / Coach macht das schon immer so und stützt den Erfolg seiner Homepage auf Keywords in den Meta-Tags?

Dann sehen Sie sich an, was Google selbst zu diesem Thema sagt:
https://support.google.com/webmasters/answer/79812?hl=de


sitemap.xml und robots.txt
Ebenfalls in der Rubrik "Meine Homepage" -> "Suchmaschinen" finden Sie die Einstellungmöglichkeiten für sitemap.xml und robots.txt. Dabei handelt es sich um zwei Dateien auf Ihrer Homepage, aus der Suchmaschinen weitere Informationen ziehen können.

Die sitemap.xml enthält die Struktur Ihrer Homepage in einheitlicher Form. So können Suchmaschinen schnell erfassen, welche Unterseiten zu Ihrer Homepage existieren und diese leichter vollständig indizieren. Im Homepage-Baukasten genügt ein Haken bei der Option "XML-Sitemap" und das System erstellt die Datei automatisch und hinterlegt sie an der nötigen Stelle. Sobald Sie Änderungen an Ihrem Menü oder Ihrer Seitengliederung vornehmen, weden diese automatisch in die sitemap.xml übernommen.

Tutorial-Video »Sitemap konfigurieren« ansehen

Bei der robots.txt handelt es sich um eine weitere kleine Datei, über die Sie steuern können, welche Inhalte Ihrer Homepage von Suchmaschinen indiziert werden dürfen und welche nicht. Die Definitionen darin verhindern die Indizierung der ausgeschlossenen Inhalte nicht technisch – alle seriösen Suchmaschinen halten sich aber an die darin definierten Wünsche. Da alle Seiten und Inhalte, die nicht explizit in der robots.txt aufgeführt sind, von Google & Co. automatisch gecrawled werden, können Sie diese Option auch komplett deaktiviert lassen, wenn Sie möchten, dass Ihre gesamte Seite von Suchmaschinen indiziert werden darf.

Tutorial-Video »robots.txt konfigurieren« ansehen


So geht es weiter...

  • Wie Sie Ihr Suchmaschinen-Ranking durch geschickte Verlinkung und Verknüpfung anderer Kanäle mit Ihrer Seite weiter verbessern können, erfahren Sie im nächten Kapitel.

 
Schließen
loading

Video wird geladen...